Rheingas übernimmt Westfalen-Anteile an Gemeinschaftsunternehmen BAŁTYKGAZ

Gesch. Lesedauer: < 1 minute
International, Wärme
Die BAŁTYKGAZ ist seit dem Jahr 2000 unter der Beteiligung der Westfalen. Jetzt übernimmt die Rheingas sämtliche Anteile an dem Flüssiggas-Vertriebsunternehmen.
Foto: Westfalen

Die Propan Rheingas GmbH & Co. KG, Brühl, ein nach eigenen Angaben führender Anbieter von Flüssiggas-Lösungen, übernimmt den 50 % Anteil der Westfalen Gruppe an dem gemeinsam betriebenen polnischen Flüssiggasversorger BAŁTYKGAZ Sp. z o. o., Rumia. Ein entsprechender Vertrag wurde von beiden Unternehmen unterzeichnet.

Die BAŁTYKGAZ hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1993 nach Unternehmensangaben zu einem der führenden Flüssiggas-Vertriebsunternehmen auf dem polnischen Markt entwickelt. Im Geschäftsjahr 2022 wurde ein Umsatz von umgerechnet rund 126,8 Mio. Euro erzielt. Die Übernahme soll, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung, im ersten Quartal 2024 erfolgen.

Laut Uwe Thomsen, geschäftsführender Gesellschafter der Rheingas, hat die BAŁTYKGAZ sich in vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt und ihre Position im polnischen Markt mehr als behauptet. Der Erwerb der zusätzlichen Geschäftsanteile erlaubt der Rheingas eine bessere Integration in die bestehenden Unternehmensaktivitäten. Auf dieser Basis kann das Unternehmen seine Aktivitäten auf das benachbarte Polen ausweiten und das Portfolio um nachhaltige Energieprodukte ergänzen. Die mittelständische Unternehmens­gruppe ist bereits seit der Gründung an der BAŁTYKGAZ beteiligt.

Die Westfalen AG, Münster, war seit dem Jahr 2000 Gesellschafter des polnischen Gemeinschaftsunternehmens. In den vergangenen Jahren hat die Westfalen angefangen, sich konsequent auf ihre Kernmärkte zu konzentrieren. Mit der Veräußerung der Anteile an der BAŁTYKGAZ geht die Westfalen diesen Weg stringent weiter. Dazu wurden umfassende Investitionen in die „grüne“ Transformation des Unternehmens beschlossen – auch dessen Finanzierungsbedarf erfordert eine weitere Fokussierung, erklärt Dr. Thomas Perkmann, Vorstandsvorsitzender der Westfalen Gruppe. Er zeigt sich erfreut, mit der Rheingas einen vertrauten Partner für die Anteile an der BAŁTYKGAZ gefunden zu haben.

Die BAŁTYKGAZ versorgt Haushaltskunden und Geschäftskunden in ganz Polen mit Flüssiggas und vertreibt darüber hinaus Tankgasbehälter mit verschiedenen Fassungsvermögen, die zur Versorgung von Heizungs- und technologischen Installationen genutzt werden. Das Unternehmen verfügt über ein umfassend ausgebautes, landesweites Logistiknetzwerk. Das Produktangebot wurde 2015 um Kältemittel ergänzt.

Beitrag teilen:

Neueste Artikel

Anzeige