UNITI mit neuem Verbandsnamen

Gesch. Lesedauer: < 1 minute
Verbände
Der neue Name der UNITI geht auch mit einer optischen Auffrischung des Logos einher, welches jetzt auch einen Hinweis auf die von den UNITI-Mitgliedern vertriebenen Hauptproduktgruppen enthält: Kraftstoffe, Brennstoffe und Schmierstoffe
Foto: UNITI

Die Hinwendung zu einem breiteren und zunehmend erneuerbaren Produktportfolio der mittelständischen Energiehandelsunternehmen in Deutschland spiegelt sich ab sofort auch im neuen Namen ihres Verbands wider: UNITI Bundesverband EnergieMittelstand e.V.

Die nationale und europäische Gesetzgebung sieht zum Erreichen der Klimaziele den zunehmenden Einsatz von erneuerbaren Energien in verschiedenen Formen vor. Bisher prägte vor allem Mineralöl als Roh- und Betriebsstoff den Kraft-, Brenn- und Schmierstoffhandel und war Bestandteil des Namens der UNITI. Heute sind die Mitgliedsunternehmen der UNITI jedoch viel breiter aufgestellt. Sie bieten neben herkömmlichen, mineralölbasierten Kraft-, Brenn- und Schmierstoffen zahlreiche weitere Produkte an, die im Sinne der Energiewende zunehmend auch auf erneuerbaren Energien basieren. So können die Kunden bei Unternehmen des Energiemittelstands zum Beispiel Verträge für Gas oder „grünen“ Strom abschließen, Hackschnitzel und Pellets kaufen sowie bereits die ersten nicht-fossilen flüssigen Energieträger wie HVO erwerben. Die mittelständischen Energieunternehmen diversifizieren nicht nur ihr Angebot, sondern sie transformieren ihr Geschäft bereits seit Jahren – und zwar entsprechend den veränderten Rahmenbedingungen hin zu Produkten auf Basis von Erneuerbaren. Der Energiemittelstand ist damit zu einem wichtigen Träger des Wandels im Energiesektor geworden. Nach Aussage von UNITI-Hauptgeschäftsführer Elmar Kühn, begleitet der Verband die Rahmensetzung dieser Transformation und setzt sich unter anderem für den Hochlauf erneuerbarer biogener sowie grünstrombasierter Energieträger ein, um den Kunden seiner Mitgliedsunternehmen eine bezahlbare, klimafreundliche und sichere Versorgung mit Kraft-, Brenn- und Schmierstoffen zu ermöglichen. Die jetzt erfolgte Anpassung des Verbandsnamens nach einem einstimmigen Votum der UNITI-Mitgliederversammlung ist für ihn daher nur folgerichtig.

Mit der Umbenennung geht auch eine Modernisierung des UNITI-Logos einher. Dieses erhält neben einer optischen Auffrischung einen Hinweis auf die von den UNITI-Mitgliedern vertriebenen Hauptproduktgruppen: Kraftstoffe, Brennstoffe und Schmierstoffe. Damit ist für Dritte schnell erkennbar, wen die UNITI Bundesverband EnergieMittelstand e. V., Berlin, repräsentiert und welche Produktgruppen ihre Mitgliedsunternehmen maßgeblich vertreiben.

Beitrag teilen:

Neueste Artikel

Anzeige