H2NOW: Mit Doppelspitze auf dem Weg in die „grüne“ Wasserstoffzukunft

Gesch. Lesedauer: 2 Minuten
Erneuerbarer Strom, Unternehmen
H2NOW GmbH gewinnt Andre Stracke als weiteren Geschäftsführer.
Foto: H2NOW

Mit Andre Stracke gewinnt die H2NOW GmbH, Berlin, zum 1. April 2024 neben Stefan Schwarzer einen weiteren innovativen Kopf der Branche für die erfolgversprechende und ambitionierte Aufgabe deutschlandweit ein „grünes“ Wasserstofftankstellennetz für den Nutzfahrzeugbereich aufzubauen.

Bisher zeichnete A. Stracke mit großem Erfolg als Leiter Mobility und Mitglied der Geschäftsleitung bei der Westfalen AG, Münster, verantwortlich und leitete dort sehr erfolgreich den Umbau des Geschäftes in Richtung Mobility Hubs mit neuen emissionsarmen Antriebsenergien der Zukunft ein. Schon seit geraumer Zeit beschäftigt er sich intensiv mit den Themen Antriebsenergien der Zukunft und Dekarbonisierung des Tankstellengeschäftes. Dabei greift A. Stracke auf seine langjährig gewonnenen Erfahrungen zurück und verfolgt und adaptiert immer wieder nationale und internationale Markttrends.

Gemeinsam mehr bewegen
Um den damit erforderlichen Kräften, den wirtschaftlichen und distributorischen Herausforderungen gerecht zu werden und bereits vielversprechende, bestehende Ressourcen zu nutzen, bündelt die H2NOW die Synergien mittelständischer Unternehmen. Als Poolgesellschaft für interessierte und motivierte Unternehmen dient hierfür die H2 Alternative Energien GmbH, Berlin, die für diesen Zweck gegründet wurde. Bereits etablierte Standorte, die sich für die Erweiterung um eine Wasserstofftankstelle eignen, werden mit Hilfe der H2NOW ein Teil des deutschlandweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes und bei Projektierung, Förderung, Realisation und Betrieb mit umfangreichem Know-how unterstützt.

Die Vorteile dieser Kooperationen sind ein hohes Maß an Flexibilität, die Möglichkeit der zeitnahen Realisierung, die Sicherheit durch Gemeinschaft der Marke und die entscheidungsfreundliche Grundlage durch flache Hierarchien. Mit dieser Beweglichkeit und Vielseitigkeit ist der Wettbewerbsvorteil deutlich ersichtlich.

Innovationen fördern
Um den Herausforderungen, die mit dem Ausbau des deutschlandweiten Netzes für Wasserstofftankstellen einhergehen erfolgreich begegnen zu können, ist ein weiterer Grundstein von höchster Priorität: die Zusammenarbeit und Förderung seitens der Kommunen, Länder und auch des Bundes.

Mit Gründung der H2NOW zeigt sich die Entschlossenheit der BMV Energy GmbH, Berlin, und der SCORE-Tankstellen und Mineralölhandels-GmbH, Emden – einvernehmlich mit starken Partnern – die Energiewende im Bereich des Einsatzes von „grünem“ Wasserstoff für den Lastenverkehr maßgeblich zu ebnen. Damit geht einher, dass die Bereitschaft mittelständischer Unternehmen in eine „grüne“ Zukunft zu investieren, durchaus gegeben ist. Für das ambitionierte Ziel eines deutschlandweiten Wasserstoff-Tankstellennetzes bedarf es dennoch zahlreicher Projekt-, Bau- und Förderanträge, die von den positiven Entscheidungen kommunaler und nationaler Verantwortlicher abhängen.

Mit S. Schwarzer und A. Stracke stehen den Vertretenden aus Politik und Verwaltung gleich zwei kompetente und sehr erfahrene Ansprechpartner zur Verfügung.

Über SCORE
Die SCORE setzt nach eigenen Angaben als mittelständisches Unternehmen auf Innovation: mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Betrieb von Tankstellen in Norddeutschland geht die SCORE jetzt mit der Gründung der H2NOW einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Energiewende. Damit ist der Grundstein für den Aufbau einer deutschlandweiten Versorgung des Lastenverkehrs mit „grünem“ Wasserstoff gelegt. Zuvor entstand bereits ein umfangreiches E-Ladekonzept, welches u. a. ermöglicht, dass Hypercharger ihre Energie aus eigenen PV-Anlagen beziehen. Auch Kraftstoffalternativen wie kohlendioxidreduzierter Dieselkraftstoff sind bereits verfügbar. Die SCORE gestaltet die Energiewende durch Investitionen in Photovoltaiktechnik, ressourcenschonende Kooperationen und den Einsatz von beispielsweise biologisch abbaubaren Pflegeprodukten in der Autowäsche aktiv in allen Geschäftsfeldern mit.

Über BMV
Die BMV ist ein inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen der Energiebranche. Die Kernkompetenzen liegen bisher im Handel, der Lagerung und dem Vertrieb von fossilen und biogenen Kraftstoffen. Das Geschäftsfeld „grüne“ Wasserstoffmobilität und Neue Energien befindet sich im Aufbau und treibt durch die Mitgründung der H2NOW die Versorgung des Lastenverkehrs mit „grünem“ Wasserstoff voran. Zu der Unternehmensgruppe gehört ein Tankstellennetz mit 145 Tankstellen. In allen Geschäftsbereichen verfolgt das Unternehmen eine nachhaltige, langfristig ausgerichtete Geschäftsstrategie. Als einer der größten unabhängigen Versorger in der Branche treiben die Berliner den Transformationsprozess zu einer kohlendioxidneutralen Mobilität aktiv voran.

Beitrag teilen:

Neueste Artikel

keyboard_arrow_up